praxis für osteopathie, Max-Brauer-Allee 45, 22765 Hamburg, 040 386 117 66

Hamburg Osteopathie Osteopath Osteopathen


Hier finden Sie Osteopathen in Ihrer Stadt.

(Englisch: IPA: / hæmbɜɹɡ /, Deutsch: ausgeprägt [hambʊɐk], lokale Aussprache [hambʊɪç] Minimal Deutsch / Low Saxon: Hamborg [ha ˑ mbɔ ː χ]) ist die zweitgrößte Stadt in Deutschland (nach Berlin), und, zusammen mit seiner zentralen Hafen, auch der zweitgrößte Hafen in Europa (nach Rotterdam)-neunter größte Hafen der Welt, und die bevölkerungsreichste Stadt in der Europäischen Union ist, dass nicht eine nationale Hauptstadt. Die Stadt ist Heimat für rund 1,8 Millionen Einwohner.

Hamburger richtige Name ist der Freien und Hansestadt Hamburg (Deutsch: Freie und Hansestadt Hamburg). [2] Es wird auf Hamburgs Geschichte als Mitglied der mittelalterlichen Hanse und als freie Reichsstadt des Heiligen Römischen Reiches, auch auf die Tatsache, dass Hamburg ist eine Stadt-Staat und einer der sechzehn Bundesländer Deutschlands.

Hamburg ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Nord-Deutschland und wurde zu einem Medien-und Industriezentrum mit Fabriken wie Blohm + Voss und Norddeutsche Affinerie. Die Radio-und Fernsehveranstalter Norddeutscher Rundfunk und Verlage wie Gruner + Jahr stehen für die wichtigen Medien-Industrie in Hamburg. Insgesamt gibt es mehr als 120.000 Unternehmen. Die Stadt ist ein wichtiges Reiseziel sowohl für Inlands-und im Ausland Besucher, mit über 7,4 Millionen Übernachtungen in 2007.

Hamburg-Mitte
Altona
Eimsbüttel
Hamburg-Nord
Wandsbek
Bergedorf
Harburg


Die Stadt hat seinen Namen von den ersten Gebäudes auf dem Gelände, ein Schloss bestellt werden gebaut von Kaiser Karl in 808 AD. Das Schloss wurde auf felsigen Boden in einem Sumpf zwischen der Alster und die Elbe als die Verteidigung gegen den slawischen Einfall. Das Schloss wurde Hammaburg, wo Schloss Burg bedeutet. Die Hamma Element bleibt ungewiss, [3] auch die Lage dieses Schlosses. [4]

In 834, Hamburg wurde der Sitz eines römisch-katholischen Bistums, deren erster Bischof, Ansgar, wurde bekannt als der Apostel des Nordens. Zwei Jahre später, Hamburg wurde mit vereinten Bremen als Bistum von Hamburg-Bremen. [5] In 1529, die Stadt umarmte Luthertum, Hamburg und erhielt protestantischen Flüchtlinge aus den Niederlanden und Frankreich, und, im 17. Jahrhundert, sephardi Juden aus Portugal.

Hamburg wurde zerstört und besetzt mehrere Male. In 845, eine Flotte von 600 Schiffen Viking kam der Elbe und zerstört Hamburg, zu dieser Zeit eine Stadt der etwa 500 Einwohner. [5] In 1030 wurde die Stadt niedergebrannt von König Mieszko II Lambert von Polen. Waldemar II. von Dänemark und besetzten Razzien in Hamburg und 1201 in 1214. Hamburg hatte mehrere große Brände, die wichtigsten sind in 1284 und 1842. In 1842, etwa ein Viertel der Innenstadt zerstört wurde in der "Great Fire". Das Feuer begann in der Nacht des 4. Mai 1842 und wurde gelöscht auf der 8. Mai. Es zerstört drei Kirchen, das Rathaus und viele andere Gebäude, tötete 51 Menschen, und links schätzungsweise 20.000 Obdachlose. Wiederaufbau dauerte mehr als 40 Jahren. Hamburg war kurz im Anhang von Napoleon I (1810/14). Russische Truppen unter General Bennigsen endlich befreit die Stadt in 1814. Während des Zweiten Weltkriegs gelitten Hamburg eine Reihe von Luftangriffen, die 42.000 Zivilisten getötet. Am 16. Februar 1962 ein schwerer Sturm verursachte die Elbe zu steigen, um ein All-time-high, inundating ein Fünftel von Hamburg und Tötung von mehr als 300 Menschen.
Siegel von 1245.

Die Charta in 1189 von Frederick I "Barbarossa" gewährt Hamburg den Status eines Free Imperial City und Tax-free-Zugang bis die Untere Elbe in die Nordsee. In 1265, ein vermeintlich gefälschten Schreiben vorgelegt wurde oder durch den Rath von Hamburg. [6] Diese Charta, zusammen mit der Hamburger Nähe zu den wichtigsten Handelsrouten der Nord-und Ostsee, schnell gemacht, eine wichtige Hafen in Nordeuropa. Seine Handel Bündnis mit Lübeck in 1241 markiert den Ursprung und Kern der mächtigen Hanse des Handels Städte. Am 8. November 1266 ein Vertrag zwischen Henry III und Hamburger Händler erlaubt ihnen, eine Hanse in London. Dies war das erste Mal in der Geschichte der Hanse Wort erwähnt wurde für den Handel Gilde Hanse. [7] Die erste Beschreibung der Zivil-, Straf-und Verfahrensrecht für eine Stadt in Deutschland in deutscher Sprache, die Ordeelbook (Ordeel: Satz) wurde durch den Anwalt des Senats Jordanien von Boitzenburg in 1270. [8] Am 10. August 1410 Aufruhr verursacht einen Kompromiss (Deutsch: Rezeß wahrsten Sinne des Wortes Sinne: Rückzug). Es ist das als die erste Verfassung von Hamburg. [9] In 1860, den Stand der Hamburg wurde eine republikanische Verfassung. Hamburg war ein unabhängiger Staat des Deutschen Bundes (1815-66), die Nord-Deutschen Bundes (1866-71), das Deutsche Reich (1871-1918) und während der Zeit der Weimarer Republik (1919-33). In Nazi-Deutschland Hamburg war ein Gau von 1934 bis 1945. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hamburg in der britischen Besatzungszone wurde und die ein Staat im westlichen Teil Deutschlands in der Bundesrepublik Deutschland seit 1949.

Während der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, ein Schirmherr Göttin mit Hamburger Lateinischer Name Hammonia entstanden, vor allem in romantischen und poetischen Referenzen, [10], und obwohl sie hat keine Mythologie, um ihre eigenen, Hammonia wurde zum Symbol der Stadt der Geist während dieser Zeit. Hamburg erlebt seine schnellste Wachstum in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, wenn die Bevölkerung mehr als vervierfacht auf 800.000, wie das Wachstum der Stadt Atlantic Handel dazu beigetragen, dass es der drittgrößte europäische größte Hafen. Mit Albert Ballin als ihr Leiter, der Hamburg-Amerika-Linie wurde die weltweit größte transatlantische Reederei an der Wende des Jahrhunderts, und Hamburg war auch die Heimat Reedereien nach Südamerika, Afrika, Indien und Ostasien. Hamburg war der Hafen für die meisten Deutschen und Osteuropäer zu verlassen für die Neue Welt und wurde zu Hause zum Handel Gemeinden aus der ganzen Welt.

Die Eisernen Vorhangs - nur 50 Kilometer (30 Meilen) östlich von Hamburg - bei der die Stadt von den meisten seiner Hinterland und weiter reduziert Hamburger globalen Handel. Nach der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990, und dem Beitritt von einigen osteuropäischen und baltischen Staaten in die EU in 2004, Hamburger Hafen und Hamburg haben Ambitionen für wieder ihre Stellung als die Region der größte Tiefsee-Hafen für Container-Versand und seiner wichtigsten Geschäfts-und Handelszentrum .

[] Geographie

Hamburg liegt an der Südspitze der Halbinsel Jütland, direkt zwischen Kontinentaleuropa auf seine Süden, Skandinavien auf seine Norden, in der Nordsee auf der Westküste, und der Ostsee im Osten. Hamburg befindet sich in der Position, wo der Elbe trifft sich mit den Flüssen Alster und Bille. Die zentrale Zone der Stadt befindet sich rund um die Binnenalster ( "Binnenalster") und die Außenalster ( "Outer Alster"), die beide ursprünglich die Alster behielt aber als Seen. Die Insel Neuwerk und zwei anderen Inseln in der Nordsee sind auch Teil von Hamburg, mit Sitz in der Hamburger Wattenmeer-Nationalpark. [11]

Die Region Altes Land (alte Land) ist das größte zusammenhängende Obstgarten in Central Europe. Es erstreckt sich über 143 km2 (55 Quadratmeilen). 76,8% der Bäume sind Äpfel, 12,7% sind Kirschen. [12] Es umfasst die Viertel der Neuenfelde, Cranz, francop und Finkenwerder und Teile des Landes Niedersachsen. In dem Quartal, Neugraben-Fischbek ist der höchste Anstieg von Hamburg, die Hasselbrack ist 116,2 Meter (381 ft) NN [13].

[] Klima

Die wärmsten Monate in Hamburg sind Juni, Juli und August, mit Temperaturen bedeuten, der von 19,9 bis 22,2 ° C (67,8 bis 72,0 ° F). Die kältesten sind Dezember, Januar und Februar, mittlere Temperaturen von -1,4 bis 0,0 ° C (29,5 bis 32 ° F) [14].
[hide] Wetter Durchschnittswerte für Hamburg
Monat Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Die Speicherstadt in der Nacht.
Einkaufszentrum Phoenix-Center in Harburg.
Jüdische Trauer Halle am Friedhof Ohlsdorf.
St. Michaelis Kirche auf der 2-Euro-Münze € 2008

Hamburg hat architektonisch bedeutenden Gebäuden in einem breiten Spektrum von Stilen. Es gibt nur wenige Hochhäuser. Kirchen wie St. Nikolai-Kirche, die weltweit höchste Gebäude im 19. Jahrhundert, sind wichtige Orientierungspunkte. Die Skyline von Hamburg verfügt über die hohen Türme der wichtigsten Kirchen (Hauptkirchen) St. Michael-Kirche (Spitzname "Michel"), Saint Peter's Kirche, St.-Jakobs-Kirche und Saint Catherine's Kirche, die mit Kupferplatten.

Die vielen Kanäle in Hamburg durchfahren wird von über 2300 Brücken, mehr als die von Amsterdam und Venedig zusammen. [16] Hamburg hat mehr Brücken innerhalb ihrer Stadtgrenzen als jede andere Stadt oder Gemeinde auf der Erde. Die Köhlbrandbrücke, Freihafen Elbbrücken, und Lombardsbrücke und Kennedybrücke Division aus Binnenalster Außenalster sind wichtige Verkehrs-Gebäude.

Das Rathaus ist eine reich verzierte Neo-Renaissance-Baus in 1897. Der Turm ist 112 Meter (367 ft) hoch. Seine Fassade, 111 m (364 ft) lang, zeigt die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, denn Hamburg war, wie eine Freie Reichsstadt, nur unter der Hoheit des Kaisers. [17] Die Backstein Stein Bürogebäude Chilehaus von 1922 spektakulär ist geformt wie ein Ozean Liner, entworfen von Architekt Fritz Höger.

So werden rund 2015, Europas größte innerstädtische Entwicklung von 2008, das Quartal HafenCity, wird Haus über 10.000 Einwohner und 15.000 Arbeitnehmer. Das ehrgeizige Planung und Architektur (unter anderem Entwürfe von Rem Kolhaas und Renzo Piano realisiert werden) sind langsam in Form zu kommen. Bis Ende 2010, die Elbe Philharmonic Hall (Elbphilharmonie) ist für Haus seine ersten Konzerte in einem spektakulären Gebäude wurde von der Schweizer Firma Herzog & de Meuron oben auf einem alten Lagerhaus. [18] [19]

Die vielen Parks von Hamburg sind verteilt über die ganze Stadt, die Hamburg eine sehr grüne Stadt. Die größten Parks sind der Stadtpark, der Friedhof Ohlsdorf und Planten un Blomen. Der Stadtpark, Hamburg's "Central Park", hat eine große Liegewiese und ein riesiger Wasserturm, die Häuser eins von Europas größten Planetarien. Der Park und seine Gebäude wurden ebenfalls von Fritz Schumacher in die 1910er Jahre.

[] Bezirk

Hauptartikel: Bezirk und Viertel von Hamburg

Hamburg setzt sich aus 7 Bezirken (Deutsch: Bezirke) und subdiveded in 105 Viertel (Deutsch: Stadtteile). Es gibt auch 180 Ortschaften (Deutsch: Ortsteile). Wie von 2008, das Areal Einrichtung wird durch die Verfassung von Hamburg und mehrere Gesetze. In der Verfassung ist festgelegt, dass ein Bereich geschaffen werden könnte, vom Gesetz für administrative Zwecke verwendet werden. [2] [20] Die meisten der ehemaligen Viertel wurden unabhängige Städte, Städte oder Dörfer im Anhang in Hamburg richtig. In 1938, die letzte große Übernahme erfolgte durch den Großraum Hamburg Act von 1937, als die Städte Altona, Harburg und Wandsbek wurden in den Zustand von Hamburg. [21] Das Reich Gesetz der Verfassung und Verwaltung der Hansestadt Hamburg gegründet Hamburg als einen Zustand und eine Gemeinde. [22] Einige der Bezirke und Quartiere wurden neu geordnet mehrere Male im Laufe der Jahre.

Jeder Bezirk wird von einem Borough Council (Deutsch: Bezirksamt), verwaltet von der Gemeinderat (Deutsch: Bezirksamtsleiter). Die Bezirke von Hamburg sind nicht unabhängig Gemeinden. Die Macht der Regierungen Bezirk beschränkt ist und unterstellt der Senat von Hamburg. Die kommunalen Räte wird von der Ernährung der Bezirk und danach seine Zulassung benötigt, um vom Hamburger Senat. [20] Die Viertel haben keine staatliche Stellen ihrer eigenen.

2008 in den Bezirken wurden von Hamburg Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord, Harburg und Wandsbek. [23]
Bezirk Hamburg

Altona ist der westlichste Stadt-Bezirk auf dem rechten Ufer der Elbe. Von 1640 bis 1864 Altona wurde unter der Verwaltung der dänischen Monarchie. Altona war eine unabhängige Stadt bis 1937. Politisch werden die folgenden Quartale sind vorbehaltlich der Bezirk Altona: Altona-Altstadt, Altona-Nord, Bahrenfeld, Ottensen, Othmarschen, Groß Flottbek, Osdorf, Lurup, Nienstedten, Blankenese, Iserbrook, Sülldorf, Rissen, Sternschanze. [23] In 2006 die Bevölkerung wurde 243972 [24].

In Bergedorf war 2006 die größte der sieben Bezirke und ein Viertel in diesem Bezirk. Ab 2006 wurde die Bevölkerung 118.942. [24] Der Bezirk Bergedorf besteht aus dem Viertel Allermöhe, Altengamme, Bergedorf, Billwerder, Curslack, Kirchwerder, Lohbrügge, Moorfleet, Neuengamme, Ochsenwerder, Reitbrook, Spadenland und Tatenberg [23].

In 2006 die Bevölkerung von 246.087 Eimsbüttel wurde. [24] Der Bezirk Eimsbüttel gliedert sich in neun Quartale: Eidelstedt, Eimsbüttel, Harvestehude, Hoheluft-West, Lokstedt, Niendorf, Rotherbaum, Schnelsen und Stellingen. [23] Das Hotel befindet sich in diesem Bezirk ist der ehemalige Jüdische Nachbarschaft Grindel.

Hamburg-Mitte (Rough Übersetzung: Hamburg Mitte) umfasst vor allem die städtische Zentrum der Stadt Hamburg. In 2006 wurde die Bevölkerung 233.144. [24] Es besteht aus dem Viertel Billbrook, Billstedt, Borgfelde, Finkenwerder, HafenCity, Hamm-Nord, Hamm-Mitte, Hamm-Süd, Hammerbrook, Horn, Kleiner Grasbrook, Neuwerk, Rothenburgsort, St. Georg, St. Pauli, Steinwerder, Veddel, Wilhelmsburg und Waltershof. [23] Das Viertel Hamburg-Alstadt (Rough Übersetzung: Hamburg Altstadt) und Neustadt (Rough Übersetzung: neue Stadt) sind die historischen Ursprung von Hamburg.

In 2006, die Bevölkerung von Hamburg-Nord (Rough Übersetzung: Hamburg Nord) wurde 280.229 auf einer Fläche von 57,5 Quadratkilometern (22 sq mi). [24] Hamburg-Nord besteht aus den Vierteln Alsterdorf, Barmbek-Nord, Barmbek-Süd , Dulsberg, Eppendorf, Fuhlsbüttel, Groß Borstel, Hoheluft-Ost, Hohenfelde, Langenhorn, Ohlsdorf, Uhlenhorst und Winterhude [23].

Harburg ist ein Bezirk der Stadt und ein Viertel in diesem Bezirk. Der Bezirk Harburg liegt am südlichen Ufer des Flusses Elbe und umfasst Teile des Hamburger Hafens, Wohn-und ländlichen Gebiete und einige Forschungsinstitute. In 2006 die Bevölkerung der Gemeinde war 201119, einschließlich der Viertel mit 21.193. [24] Im Bezirk Harburg sind die Viertel Altenwerder, Cranz, Eißendorf, francop, Gut Moor, Harburg, Hausbruch, Heimfeld, Langenbek, Marmstorf, Moorburg, Neuenfelde , Neugraben-Fischbek, Neuland, Ronneburg, Sinstorf und Wilstorf [23].

In 2006, Wandsbek war die zweitgrößte der sieben Bezirke, aus denen sich die Stadt Hamburg. [24] Die Viertel Wandsbek, die die ehemalige unabhängige Stadt, städtischen und ist, mit dem Viertel Eilbek und Marienthal, Teil der Stadt die wirtschaftliche und kulturellen Kern. Wie die anderen Bezirke von Hamburg, Wandsbek gliedert sich in Quartalen. Sie sind Bergstedt, Bramfeld, Duvenstedt, Eilbek, Farmsen-Berne, Hummelsbüttel, Jenfeld, Lemsahl-Mellingstedt, Marienthal, Poppenbüttel, Rahlstedt, SASEL, Steilshoop, Tonndorf, Volksdorf, Wandsbek, Wellingsbüttel und Wohldorf-Ohlstedt. [23] In 2006 die Bevölkerung 409.771 [24].

[Bearbeiten] Kultur und zeitgenössische Leben
Deutsches Schauspielhaus in diesem Quartal St. Georg.

[Bearbeiten] Unterhaltung und darstellende Kunst

Hamburg bietet mehr als 40 Theater, 60 Museen und 100 Musik-Clubs und Veranstaltungsorten. In 2005, mehr als 18 Millionen Menschen besucht Konzerte, Ausstellungen, Theater, Kinos, Museen und anderen kulturellen Darbietungen der Leistung. Mehr als 8552 steuerpflichtige Unternehmen - die durchschnittliche Größe war 3,16 Mitarbeiter - eingestellt worden ist, in der Kultur wie Musik, darstellende Künste und Literatur. Es gibt 5 Unternehmen in der kreativen Sektors pro tausend Einwohner (Berlin 3, London 37). [25]

Die staatlichen Hamburger Schauspielhaus, Thalia Theater, und die Kampnagel sind bekannt Theatern in Deutschland und im Ausland. [26] Die Hamburger Staatsoper ist eines der führenden deutschen Opernhäusern. Sein Orchester ist die Philharmoniker Hamburg. Hamburger anderen Orchester ist das norddeutscher Radio-Sinfonie-Orchester. Die wichtigsten Konzert Veranstaltungsort ist das Laeiszhalle Musikhalle Hamburg, bis zum Abschluß der Elbphilharmonie Hamburg. Die Laeiszhalle ist die Heimat der Hamburger Symphoniker. Hamburg war ein Ort, an den Beschwerden Chor-Projekt.
Der König der Löwen Theater im Hamburger Hafen.

Da die deutsche Premiere von Katzen in 1985 gibt es immer eine Reihe von Musicals, die gespielt in der Stadt. Unter ihnen wurden Phantom der Oper, Der König der Löwen oder Dirty Dancing (vor gab es Tanz der Vampire). Diese Dichte, die zu den höchsten in Deutschland, ist zum Teil auf Deutschland den wichtigsten musikalischen Produktionsfirma Stage Entertainment ist in Hamburg. Einer der musikalischen Theater ist ein großes Zelt im Hafen, Gäste kommen entweder mit dem Boot oder durch die historische Alte Elbtunnel.